Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Forschungsbereich Religiöse Gemeinschaften und nachhaltige Entwicklung

Forschungsbereich Religiöse Gemeinschaften und nachhaltige Entwicklung

Herzlich willkommen im Forschungsbereich Religiöse Gemeinschaften und nachhaltige Entwicklung!

DSC02082 länglich

Der Forschungsbereich Religiöse Gemeinschaften und nachhaltige Entwicklung ist die übergreifende Klammer für verschiedene Projekte im Themenbereich Religion und Entwicklung. Er ist angesiedelt an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität und wird geleitet von Prof. Dr. Wilhelm Gräb und Philipp Öhlmann.

 

Aktuelles

  • Call for Papers - Workshop on Religious Communities and Sustainable Development am 07. Juni

    Interessierte Wissenschaftler/innen, Praktiker/innen aus der Entwicklungszusammenarbeit und Studierende sind herzlich dazu eingeladen, Beiträge zum interdisziplinären Forschungsworkshop Religious Communities and Sustainable Development einzureichen. Sowohl Beiträge zu African Initiated Churches und Entwicklung als auch aus anderen Themenfeldern im Bereich Religion und Entwicklung sind herzlich willkommen. Download Call for Papers hier.

  • Lecture Series: African Independent and Pentecostal Approaches to Theology and Development am 05. und 06. Juni 2018
    Der Forschungsbereich RGNE lädt herzlich zur Vorlesungsreihe African Independent and Pentecostal Approaches to Theology and Development in der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität ein. Mit öffentlichen Vorträgen von Kirchenleitenden aus Ghana, Nigeria und Südafrika. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr Informationen hier.

  • AICs und Entwicklung in der Langen Nacht der Wissenschaften am 09. Juni 2018

    Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften wird das Team des Forschungsbereichs RGNE seine Forschung zu African Initiated Churches und nachhaltiger Entwicklung um 18 Uhr im Hauptgebäude der HU vorstellen. Um 19 Uhr findet eine Podiumsdiskussion mit Gästen aus Südafrika und Nigeria zu African Initiated Churches und Entwicklung in Afrika statt. Sie sind herzlich eingeladen! Link zur Veranstaltung.

  • Medien
    Marie-Luise Frost, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsbereichs, wird in der Märzausgabe der E+Z im Artikel Nahe bei Gott und den Menschen von Hans Spitzeck (S. 16) zitiert.

  • Kurzstellungnahmen
    Ausgewählte Forschungsergebnisse des Forschungsbereichs werden in Kurzstellungnahmen präsentiert. Als politikberatendes Format richten sich die Kurzstellungnahmen an Entscheidungsträger in der Entwicklungspolitik, Praktiker der Entwicklungszusammenarbeit und die Fachöffentlichkeit. Sie sollen Impulse setzen für weitere Diskussionen im entwicklungspolitischen Diskurs.

    Kurzstellungnahme 01-2018 AICs Westafrika

  • Discussion Paper Religion & Development 01/2018
    Die Discussion Paper Reihe Religion & Development des Forschungsbereichs Religiöse Gemeinschaften und nachhaltige Entwicklung ist ein Forum für wissenschaftliche Diskussionsbeiträge im Themenfeld Religion und Entwicklung.
    Der aktuelle Beitrag 01/2018 lautet "Avoiding ‘White Elephants’ – Fruitful Development Cooperation from the Perspective of African Initiated Churches in South Africa and Beyond" von Philipp Öhlmann, Marie-Luise Frost & Wilhelm Gräb.

  • Informationsbroschüre
    Flyer: Research Project (in Englisch)

Medien

 


His Holiness Pope Dr Rufus Ositelu

The Church of the Lord Aladura (Nigeria)
Theology of AICs – The Example of The Church of the Lord Aladura

 

Venerable John Njeru Gichimu
Organization of African Instituted Churches (Kenia) - AICs’ Approaches to Development