Das Technische Bild

Humboldt-Universität zu Berlin | Das Technische Bild | Veranstaltungen | Archiv | Vortrag und Buchpräsentation: Sybille Krämer über Diagrammatik

Vortrag und Buchpräsentation: Sybille Krämer über Diagrammatik

09. März 2017, 18 Uhr. Helmholtz-Saal 3031, Hauptgebäude.
  • Wann 09.03.2017 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Helmholtz-Saal, Hauptgebäude
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Grundlagen der Diagrammatik –Grundlinien der Diagrammatologie


Anlässlich des Erscheinens von zwei Publikationen zur Diagrammatik und Diagrammatologie laden wir Sie herzlich ein zur Buchvorstellung. 

 

Am Donnerstag, 9. März 2017

Um 18:00 (Beginn des Vortrags)

An der Humboldt Universität zu Berlin*


Wir freuen uns sehr, dass Prof. Dr. Sybille Krämer zu diesem Anlass einen Vortrag halten wird. Dieser trägt den Titel: 

 

»Figuration, Anschauung, Erkenntnis. Grundlinien einer Diagrammatologie«

 

 

Organisiert wird die Veranstaltung von Christoph Ernst (Universität Siegen) und Birgit Schneider (Universität Potsdam).

Gastgeber ist die Abteilung »Das Technische Bild«.

 

Zu den Publikationen: 

Sybille Krämer, Suhrkamp 2016: Figuration, Anschauung, Erkenntnis. Grundlinien einer Diagrammatologie: 

In unserer dreidimensionalen Welt sind wir umgeben von bebilderten und beschrifteten Flächen. Welche Rolle spielt die »Kulturtechnik der Verflachung« in unseren Wissenspraktiken? Worin besteht die kognitive Kreativität von Tabellen, Texten, Diagrammen und Karten, die für Erkenntnis und Wissenschaft unverzichtbar sind? Sybille Krämer untersucht, wie synoptische Anordnungen zu Denkzeugen werden. Sie analysiert die Erkenntniskraft der Linie als Wurzel eines diagrammatischen Denkens, dessen Spuren sich schon in den Erkenntnistheorien von Platon, Descartes, Kant und Wittgenstein sichern lassen. So entstehen die Konturen einer Diagrammatologie, in deren Rahmen sich die Orientierungsleistung und Imaginationskraft sichtbarer, räumlicher Schemata für das Erkennen erforschen lassen. 


Birgit Schneider, Christoph Ernst, Jan Wöpking (Hrsg.), de Gruyter 2016: Reader Diagrammatik. Grundlegende Texte aus Theorie und Geschichte

Diagramme gehören zu den bestimmenden Visualisierungsformen in der Kultur. Anhand von theoretischen Quell- und Schlüsseltexten aus der Antike bis in die Gegenwart gibt der Reader einen Einblick in die vielfältigen theoretischen Debatten zum Denken in und mit Diagrammen. Erstmals wird damit eine gemeinsame Lektürebasis angeboten, in der erkenntnistheoretische, ästhetische und anwendungsorientierte Fragen der Diagrammatik gebündelt und für unterschiedliche Adressatenkreise und Fachkontexte erschlossen werden. Ein kommentierter Bildteil zeigt die reiche Geschichte der diagrammatischen Darstellungen.


 

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

Birgit Schneider, Christoph Ernst und die gastgebende Abteilung »Das Technische Bild«


Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten freuen wir uns über eine Anmeldung an Desiree Förster, Email: dfoerster@uni-potsdam.de


 

*Veranstaltungsort:

Humboldt Universität zu Berlin, 

Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, 

Raum 3031